s

Wohltätigkeits-Startplätze 2024

200 Wohltätigkeits-Startplätze, deren Aufschlag zu wohltätige Zwecken verwendet wird, abzüglich der Anmeldegebühr, wurden am 22. November 2023 online unter www.maratona.it verkauft.

Weitere 200 Wohltätigkeits-Startplätze werden am 20. März 2024 ab 18:00 Uhr (GMT+1) mit Zahlung per Kreditkarte online unter www.maratona.it verkauft*.

• 176 GOLD-Startplätze zum Preis von jeweils 300 Euro;
• 20 PLATINUM-Startplätze zum Preis von jeweils 500 Euro;
• 4 CRYSTAL-Startplätze zum Preis von jeweils 1.500 Euro.

Die Wohltätigkeits-Startplätze haben Anspruch auf ein weiteres kleines Andenken seitens der Wohltätigkeitsorganisation und dürfen in einer Vorzugsgruppe starten (Gold-Anmeldungen in der zweiten Startgruppe, Platinum und Crystal-Anmeldungen in der ersten Startgruppe).

* Achtung: am 22. November 2023 und am 20. März 2024 wird morgens eine temporäre Seite auf unsere Website geladen. Wenn man www.maratona.it eingibt, wird der Button für den Kauf von Wohltätigkeits-Startplätze angezeigt, der um 18.00 Uhr (GMT+1) desselben Tages aktiviert wird.
Wenn die temporäre Seite nicht sichtbar ist, muss man die Seite mit Strg + F5 neu laden oder den Browserverlauf löschen und www.maratona.it erneut eingeben.
Wir erinnern auch daran, dass der 3D-Secure-Code auf der Kreditkarte aktiviert sein muss, um den Vorgang abzuschließen.


 

Projekte 2024

Die Wohltätigkeitsprojekte werden von drei Vereine durchgeführt:

  • NGO-Gruppenverband aus Belluno "Insieme si può" ("Zusammen schaffen wir es") - (www.365giorni.org): der das Projekt für die Ausbildung von Lehrern für eine hochwertige Bildung in Uganda unterstützt. Das Projekt ist auf dieser Seite beschrieben.
  • Associazione C'é Da Fare ETS Camp (www.cedafare.org), die Projekte für Jugendliche in psychologischen und psychiatrischen Schwierigkeiten unterstützt. Die Projekte sind auf dieser Seite beschrieben.
  • Widmanns in Malawi (https://widmanns-in-malawi.jimdosite.com/widmanns/), die die Ausbildung afrikanischer Chirurgen und die Intensivpflege im Nkhoma Hospital in Malawi als Schwerpunkt haben. Das Projekt ist auf dieser Seite beschrieben.

Train to transform

Ausbildung von Lehrern für eine hochwertige Bildung in Uganda  verwlatet von NGO-Gruppenverband "Insieme si può" Onlus/ONG.

Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um auf diesen entscheidenden Bildungsbedarf zu reagieren und eine positive Veränderung des pädagogischen und schulischen Konzepts herbeizuführen, mit dem die Kinder in den am stärksten gefährdeten Gebieten aufwachsen. Das Programm, das sich über einen Zeitraum von zwei Jahren erstreckt, konzentriert sich auf die Verbesserung der Kapazitäten und der Wirksamkeit des Unterrichts in mindestens fünf Schulen in Uganda und umfasst vier Aktionsbereiche: Ausbildung von Lehrern, Bereitstellung von Schul- und Lehrmaterial, Sensibilisierungs- und Schulungskurse, Einrichtung einer ständigen Ausbildungseinheit.

Hier, das Projekt im Detail

Train to transform

Ausbildung von Lehrern für eine hochwertige Bildung in Uganda  verwlatet von NGO-Gruppenverband "Insieme si può" Onlus/ONG.

Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um auf diesen entscheidenden Bildungsbedarf zu reagieren und eine positive Veränderung des pädagogischen und schulischen Konzepts herbeizuführen, mit dem die Kinder in den am stärksten gefährdeten Gebieten aufwachsen. Das Programm, das sich über einen Zeitraum von zwei Jahren erstreckt, konzentriert sich auf die Verbesserung der Kapazitäten und der Wirksamkeit des Unterrichts in mindestens fünf Schulen in Uganda und umfasst vier Aktionsbereiche: Ausbildung von Lehrern, Bereitstellung von Schul- und Lehrmaterial, Sensibilisierungs- und Schulungskurse, Einrichtung einer ständigen Ausbildungseinheit.

Hier, das Projekt im Detail

C'è Da Fare

C'è Da Fare, gegründet von Paolo Kessisoglu, ist eine gemeinnützige Organisation, die aktiv Projekte für Jugendliche in psychologischen und psychiatrischen Schwierigkeiten unterstützt, die Solidarität fördert und das Bewusstsein für wichtige und noch wenig beachtete Themen schärft. Derzeit sind zwei Projekte aktiv: das erste in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Gaslini und ASL3 in Genua, um sozial zurückgezogene Kinder (Hikikomori) zu Hause zu unterstützen; das zweite in Zusammenarbeit mit dem Niguarda-Krankenhaus in Mailand, um eine intensive ambulante Betreuung durch ein multidisziplinäres und integriertes Team anzubieten.

Hier, das Projekt im Detail

Widmanns in Malawi

Seit April 2022 leben und arbeiten Bernhard und Lydia Widmann, in Malawi. Ihre Schwerpunkte sind die Ausbildung afrikanischer Chirurgen und die Intensivpflege im Nkhoma Hospital, ein Krankenhaus mit 250 Betten, eine Stunde von der Hauptstadt Lilongwe entfernt. Das über 100- Jahre alte Missionsspital befindet sich in einer Umstrukturierungsphase zum Ausbildungsspital. 

HIER, das Projekt im Detail

Widmanns in Malawi

Seit April 2022 leben und arbeiten Bernhard und Lydia Widmann, in Malawi. Ihre Schwerpunkte sind die Ausbildung afrikanischer Chirurgen und die Intensivpflege im Nkhoma Hospital, ein Krankenhaus mit 250 Betten, eine Stunde von der Hauptstadt Lilongwe entfernt. Das über 100- Jahre alte Missionsspital befindet sich in einer Umstrukturierungsphase zum Ausbildungsspital. 

HIER, das Projekt im Detail

  • TITLE SPONSOR
  • INSTITUTIONAL PARTNERS
  • MAIN PARTNERS
  • GOLD TECHNICAL PARTNER
  • GOLD PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • OFFICIAL MOBILITY PARTNER
  • MEDIA PARTNER
  • REGIONAL PARTNERS