s

5. Auflage

7. Juli 1991

Die Teilnahmeanmeldungen übersteigen die 1000er-Grenze, um genau zu sein sind es 1292, davon 32 Frauen. Die Elektronik dominiert die Maratona. Die Durchfahrten und die Zeiten der Teilnehmer werden durch eine auf die Startnummer aufgedruckte Markierung ermittelt und von Datenverarbeitungssystemen aufgezeichnet.
Erneut ist diese Auflage von Schlechtwetter bestimmt: vom Misurina-See bis Cortina geht ein Unwetter nieder. Hagelkörner prasseln herab. Dann kommt wieder die Sonne hervor, um den Sieg von Rainer Emerich aus Toblach auf der kurzen und des aus Venetien stammenden Pasquale Fiscato auf der langen Strecke zu feiern.

Mehr dazu: Statistik der 5. Auflage

6. Auflage

5. Juli 1992

1992 findet die traurigste Auflage der Maratona in ihrer ganzen Geschichte statt. Von den 2583 angemeldeten Teilnehmern starten nur 1897. Es herrscht eine beißende Kälte und heftiger Regen.
Bei einem schweren Verkehrsunfall kommt Luigi Nagler ums Leben und Giovanni Fedrizzi wird verletzt.

Mehr dazu: Statistik der 6. Auflage

7. Auflage

4. Juli 1993

Die Maratona kann einen immer größeren Erfolg verzeichnen. 1993 melden sich bereits mehr als 3000 Teilnehmer an, genau genommen sind es 3095, davon 138 Frauen. Das ist aus logistischen Gründen die letzte Maratona, die in Pedraces startet.
Die Zeit des Marathons als Pionierunternehmen endet, um das moderne Zeitalter des faszinierendsten Radrennens der Welt zu beschreiten. Bei dieser Auflage umfasst die Strecke 160 Kilometer ohne den Giau-Pass.

Mehr dazu: Statistik der 7. Auflage

8. Auflage

3. Juli 1994

Mit der Auflage 1994 beginnt ein neuer Zeitabschnitt der Maratona. Bei den Anmeldungen herrscht ein solcher Boom, dass die Organisatoren beschließen, den Start nach Corvara zu verlegen.
5031, beinahe 2000 Radfahrer mehr als im Vorjahr, gehen an den Start. Die Schlange, die sich vom Anfang bis zum Schluss der Gruppe bildet, ist 16 Minuten lang. Es ist ein herrlicher Tag und sehr heiß. 111 Teilnehmer werden ohne Helm erwischt und vom Rennen ausgeschlossen.

Mehr dazu: Statistik der 8. Auflage

9. Auflage

2. Juli 1995

Auch weiterhin kann die Maratona großen Erfolg verzeichnen. 1995 gehen 6674 Anmeldungen ein, 1500 mehr als im Vorjahr. Es fehlen die Startnummern (es waren 6500 bestellt worden) und auch Trikots: Die Startnummern werden in aller Eile mit dem Computer gedruckt, die Trikots mit der Post nach Hause geschickt.
Eine Startaufstellung wird eingeführt: drei Startaufstellungen für drei Teilnehmergruppen und gestaffelten Start.

Mehr dazu: Statistik der 9. Auflage

10. Auflage

7. Juli 1996

1996 ist ein wichtiges Jahr für die Maratona. Das Organisationskomitee Maratona dles Dolomites wird gegründet und ersetzt Rodes Alta Badia mit der schwierigen Aufgabe, die Zukunft eines Special Events im Rahmen der Langstrecken-Radrennen zu gestalten, vorauszusehen und zu organisieren.
6463 Anmeldungen, schlechte Wetterlage, am Sella-Pass regnet es und es ist kalt, doch: The show must go on.

Mehr dazu: Statistik der 10. Auflage

11. Auflage

6. Juli 1997

Der erste Schritt des Komitees Maratona dles Dolomites ist die Kombination des Radrennens, das am 28. September stattfindet, mit der ersten Ausgabe des The Terrific Alta Badia Race, welches der aus Alta Badia stammenden Meisterin Maria Canins gewidmet ist.
Zum ersten Mal wird eine Broschüre gedruckt und die Woche vor dem Rennen eingeführt, in der verschiedene Events stattfinden, die nicht nur mit dem Radsport in Verbindung stehen.

Mehr dazu: Statistik der 11. Auflage

12. Auflage

5. Juli 1998

Aufgrund des steigenden Erfolgs der Maratona denkt das neue Komitee bereits daran, eine geschlossene Teilnehmerzahl einzuführen, doch bei der Auflage im Jahr 1998 bleibt alles beim Alten.
Die guten Wetterverhältnisse und die Hilfe von zahlreichen Freiwilligen tragen zu einem perfekten Rennen bei.

Mehr dazu: Statistik der 12. Auflage

13. Auflage

4. Juli 1999

Im Jahr 1999 wird das Datasport-Zeitnahmesystem eingeführt, das durch den Datachip die Messung in Echtzeit vom Start bis zum Ziel ermöglicht.
Die Radfahrerwoche weckt immer mehr Interesse, und zwar dank der Sport-, Unterhaltungs-, sowie Informationsveranstaltungen, die die Maratona begleiten. Sie umfasst auch das Tenerific Maria Canins, das Radrennen für Kinder von 4 bis 12 Jahren.

Mehr dazu: Statistik der 13. Auflage

14. Auflage

9. Juli 2000

Große Neuheiten bestimmen das Jahr 2000.
Insbesondere steht von nun an jede Auflage unter einem Motto, einem Schlüsselwort, einem Thema, einem bestimmten Leitgedanken. Los geht es mit Leben ist Kunst und eine schöne Reise beginnt. Der Start wird nach La Villa verlegt und der Fedaia-Pass wird von der Rennstrecke ausgeschlossen.
Das Organisationskomitee setzt eine geschlossene Anzahl von 6000 Teilnehmern fest. Mehr als 30 Länder stehen am Start der Maratona. Doch diese Auflage wird von einem schrecklichen Unfall überschattet: ein Teilnehmer verliert bei der Abfahrt vom Giau-Pass das Leben.

Mehr dazu: Statistik und Ergebnisse der 14. Auflage

  • TITLE SPONSOR
  • INSTITUTIONAL PARTNERS
  • MAIN PARTNERS
  • GOLD PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • OFFICIAL MOBILITY PARTNER
  • REGIONAL PARTNERS