0 days, 00 00 00 h.

Countdown alla #mdd34

Alta Badia
  • facebook

  • twitter

  • instagram

  • youtube

  • strava

  • newsletter

DIE MARATONA IST EIN goingGREEN EVENT

Green Event ist die Auszeichnung, die die Qualität von Initiativen zertifiziert, deren Planung, Organisation und Umsetzung im Sinne von Nachhaltigkeit erfolgen.
Die Hauptaspekte, um als Green Event anerkannt zu werden, liegen in der Effizienz der Ressourcen, dem Abfallmanagement, der regionalen Förderung sowie der sozialen Verantwortung. Diese Ziele stehen im Einklang mit der langfristigen Klimastrategie, die von der Südtiroler Landesregierung präsentiert wurde, welche sich vorgenommen hat, die jährlichen CO2-Emissionen pro Kopf bis 2020 unter 4 Tonnen und bis 2050 unter 1,5 Tonnen zu reduzieren.

Ab diesem Jahr hat auch die Maratona dles Dolomites – Enel die Auszeichnung Green Event erhalten, dank der zahlreichen Initiativen, die auf den bestmöglichen Umgang der Ressourcen und auf Maßnahmen abzielen, welche den Energieverbrauch einschränken. Das als Leitfaden für die Ausgabe 2019 ausgewählte Thema DUMAN - MORGEN steht außerdem vollkommen mit den Werten von Green Event im Einklang. An das Morgen zu denken, lädt uns alle, Radfahrer und andere, dazu ein, uns über die Zukunft des Planeten Gedanken zu machen und dabei von uns selbst auszugehen, davon, was jeder Einzelne und wir alle zusammen tun können, um den übertriebenen Verbrauch der Ressourcen zu reduzieren, die uns Mutter Erde seit Jahrtausenden zur Verfügung stellt.

Hier finden Sie im Detail die Gründe, dank der die Maratona dles Dolomites - Enel die Auszeichnung Green Event erhalten hat:

  • Green angels, die sechs Mechaniker auf E-Bikes, die die Teilnehmer entlang der Strecke betreuen.
  • Full Electric-Auto, die von Audi zur Verfügung gestellten „green cars“, die die Jury und die mechanische Betreuung auf der Strecke begleiten, während „Arcese Trasporto“ die Organisation mit einem elektrischen Lieferwagen ausstattet.
  • Green corner, die speziellen Behälter im Maratona Village, die den Mitarbeitern der Organisation ermöglichen, den Besuchern bei der Mülltrennung zu helfen, wodurch die Menschen immer mehr dafür sensibilisiert werden sollen, den Müll zu trennen und weniger zu verschwenden.
  • Holz-Wiederverwertung, die Bereiche, die den verschiedenen Partnern Platz bieten, wurden von einem örtlichen Betrieb zum ersten Mal aus Holz hergestellt, das dafür ausschließlich Holz von den, bei dem Unwetter im vergangenen Oktober umgestürzten Bäumen, verwendete.
  • Shuttle-Service, der Shuttle-Bus, der alle Dörfer von Alta Badia miteinander verbindet und mit dem man kostenlos nach Badia gelangt, um dort das Rennpaket abzuholen. Dabei handelt es sich natürlich nicht um eine Neuheit, jedoch ist es eine unerlässliche Einrichtung, um Verkehrsprobleme zu vermeiden und den Energieverbrauch zu reduzieren.
  • Rücksicht auf Materialien, das Maratona Magazine ist auf Recycle-Papier gedruckt, während die Einladungen und Mitteilungen an die Radfahrer digital versendet werden.
  • Abfälle, laut Rennordnung ist die Disqualifizierung der Radfahrer vorgesehen, welche Papier oder andere Abfälle während des Rennens zu Boden werfen.
  • Freiwillige, eine Gruppe von vierzig Personen, die die sechs Dolomitenpässe und die gesamte Maratonastrecke am Tag danach durchkämmen und die von den Passanten im Laufe des gesamten Jahres angesammelten Abfälle einsammeln..

Unsere Partner auf gleicher Wellenlänge
Viele, der in der Umgebung liegenden Unternehmen, sind an Umweltthemen interessiert und daher finden sie es wichtig, mit einem so bedeutenden Ereignis, wie die Maratona, zusammenzuarbeiten. Wir arbeiten seit Jahren mit Carvico zusammen, das die immer Beliebteren und vollkommen mit Recycle-Materialien (PET-Flaschen) hergestellten Gilets im Rennpaket zur Verfügung stellt. Enervit ist ein weiterer historischer Partner der Maratona, der sich für Umweltfragen interessiert und stellt für uns seit einiger Zeit die Beutel für die Rennpakete aus Baumwolle anstatt Plastik her, während Rana die Pasta-Party mit Materialien unterstützt, die vollkommen aus biologisch abbaubarem Plastik bestehen. Die Castelli-Trikots werden in einem Papiersack zu Verfügung gestellt, um Nylon-Säcke zu vermeiden und im Ziel werden mit Hilfe von Enel die leeren Plastikflaschen eingesammelt, die die Teilnehmer sofort nach der Zieleinfahrt erhalten.
An den Labstationen und bei der Pasta Party verwenden wir nur recyclebare Teller und recyclebares Geschirr, die von Corepla eingesammelt und recycelt werden, einem Betrieb, der die Sensibilisierung der Bürger und Unternehmen für den korrekten Umgang mit Plastikverpackungen und für die Optimierung ihrer Wiederverwendung und ihres Recyclings zum Ziel hat, nämlich durch Erziehung zum nachhaltigen Verbrauch, zur Vermeidung von Abfallbildung und zur Förderung der Forschung und technologischen Innovation. 

Wohltätigkeit und Ökologie
Dank der Wohltätigkeitsanmeldungen konnten wir zwei mit der Natur verbundene Projekte unterstützen. Das erste betrifft die Gegend um Agordo und Fodom. Am 29. Oktober verursachte das Unwetter in den Dolomiten verheerende Schäden, wobei Millionen Bäume, Straßen sowie Wege zerstört und ganze Dörfer beschädigt wurden. Vor allem die Gegend um Agordo und Fodom wurde besonders stark getroffen. Daher hat das Komitee der Maratona dles Dolomites - Enel beschlossen, eine Spendenaktion zu organisieren, die den Gemeinden Colle Santa Lucia und Livinallongo zugutekommen soll, welche seit Jahren von der riesigen Gruppe der Maratonateilnehmer durchquert werden.
Das zweite Projekt ist Healthy Seas gewidmet, das anlässlich des Welttages der Ozeane eine großartige Säuberungsaktion von Geisternetzen im Hafen von Lipari und an der Küste der Äolischen Inseln umgesetzt hat. Die Maratona dles Dolomites - Enel unterstützte diese wichtige Initiative dank einem Teil der Erträge, die sie durch die Wohltätigkeitsanmeldungen erhielt.
Die eingeholten Netze werden an Aquafil übergeben, die dann in Polyamid umgewandelt werden, welches wiederum von Carvico für die Stoffe verwendet wird.

Die Maratona dles Dolomites - Enel möchte, nicht nur dank der gezielten Maßnahmen, sondern auch dank der Hilfe der beteiligten und unterstützenden Unternehmer immer größere Schritte in Richtung eines Morgens unternehmen, die der Zukunft mit größerer Achtung vor der Umwelt entgegenblickt. Wir wissen es alle: Diese Erde gehört nicht den Menschen, der Mensch gehört zur Erde. 

 

Tragen auch Sie dazu bei, unser Event immer umweltfreundlicher zu gestalten. Für ein mögliches und lebenswertes Morgen muss man sich heute einsetzen.

  • TITLE SPONSOR
  • INSTITUTIONAL PARTNERS
  • MAIN PARTNERS
  • GOLD PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • SILVER PARTNERS
  • OFFICIAL MOBILITY PARTNER
  • REGIONAL PARTNERS